Nicht erst seit TTIP ist klar: Konflikte zwischen Handelsabkommen und Menschenrechten sind keine Seltenheit. Die EU zwingt Westafrika dazu, seinen Markt für künstlich verbilligtes Milchpulver, Geflügel und Tomatenpaste zu öffnen. Die Dumpingexporte entziehen dortigen Kleinproduzent*innen die Lebensgrundlagen und gefährden damit ihr Recht auf Nahrung. Die Abkommen mit Peru, Kolumbien und Mittelamerika verbauen der Bevölkerung den […] mehr…